DIY

Zauberspray Spitzwegerich – das Jucken und Brennen hat ein Ende und die Schwellung keine Chance

Oktober 4, 2018
Sobald es im Frühjahr wieder wärmer wird, ärgern uns auch immer wieder vermehrt Bienen, Mücken, Wespen usw… Immer wieder werden wir oder unsere Kinder dann gestochen und dann geht’s los…
es brennt, es juckt und zu guter Letzt schwillt die Einstichstelle auch noch an.
 
Das alles könnt ihr bis auf ein Minimum reduzieren oder ihr merkt gar komplett keine Beschwerden.
Zubereitung:
Geht raus, sammelt euch ein Glas voll Spitzwegerichblätter (Breitwegerich könnt ihr übrigens auch benutzen)
Wascht die Blätter wenn nötig noch ab und zupft sie in ein verschließbares Glasgefäß. d
Ds ganze dann mit handelsüblichem Vodka bedecken und verschließen.
Die Tinktur sollte 3 Wochen ziehen, wobei ihr sie täglich mindestens einmal gut durchschütteln solltet. Nach der 3 wöchigen Ziehzeit könnt ihr die Blätter dann durch ein Sieb abgießen.
Die Tinktur ist jetzt einsatzbereit.
Ich fülle sie mir immer in kleine Pumpfläschchen, wie ihr oben auf den Bildern sehen könnt, diese habe ich dann überall verteilt, Hand- und Badetasche, Auto, Arbeit usw. verteilt, um immer gewappnet zu sein.
Alles zu dieser Zaubertinktur, die wirklich wahre Wunder wirkt, und einer Videoanleitung zur Herstellung findet ihr auch in meinen Instagram Highlights.
Das sollte in wirklich keinem Haushalt fehlen. Egal ob brennender Wespenstich, juckender Mückenstich oder irgendwelche Entzündungen… Spitzwegerich ist ein wirklicher Allrounder.
  1. Ist so super habe ich auch mit angesetzt und hilft wirklich gut.
    Auch die passenden Sprayflaschen
    habe ich mir bei Deiner Mutter ( insta @sinnenvoll ) dazu bestellt . Danke 😘

Schreibe einen Kommentar zu Bitsch Petra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.